Startseite  Über Lesen mit Edi  Kontakt  Impressum  Login
Logo: Lesen mit Edi
 
 
   
AutorInnen > Hula, Saskia
  
Bild Attila, König der Angeber
Autorinnen: Saskia Hula/Carola Holland
Bei Attila ist alles größer und toller, er schleimt sich sogar bei Leos bester Freundin Nina ein! Das kann Leo nicht auf sich sitzen lassen. In ihrem neuen Buch erzählt Saskia Hula eine David-gegen-Goliath-Geschichte, die zeigt, dass sich Anständigkeit und Einfallsreich­tum am Ende durchsetzen.
Bild Der Löwe auf dem roten Sofa
Autorin: Saskia Hula
Illustratorin: Tizia Hula

Löwe liegt auf seinem roten Sofa und schläft. Er hat dieses rote Sofa entdeckt und beschlossen, sein Leben genau hier zu verbringen, auf diesem Platz, auf dem das rote Sofa nun einmal sowieso steht. Es ist ein etwas merkwürdiger Platz. Rund um das Sofa wachsen grünes Gras, blaue Glockenblumen und rote Mohnblumen. Das Merkwürdige sind aber nicht die Blumen, sondern die vielen tollen Dinge, die in der Wiese herumliegen: alte Fernseher, rostige Fahrräder, und noch tausend Sachen mehr. Löwe hat ein wirklich gutes und gemütliches Leben hier. Jedenfalls so lange, bis Maus auftaucht.
Bild Mahlzeit, Monster!
Autoren: Saskia Hula, Tizia Hula

In einem tiefen dunklen Wald lebten einmal drei wilde Monster: Hurgall, das grausame Zottelmonster. Hobroff, das moosige Felsenmonster. Und Hilmerald, das borstige Stachelmonster. Alle drei hatten riesige Mäuler, winzige Augen und Zähne, mit denen sie ganze Knochen zermalmen konnten. Alle drei waren hässlich, gierig und stur. Und alle drei hatten einen Mordshunger. Den ganzen Tag. Von früh bis spät. Deswegen waren sie auch so schrecklich gefährlich. Vor allem für kleineKinder … In Wirklichkeit ernähren sich die drei schrecklichen Monster allerdings nur von Regenwürmern, Schnecken und Spinnen. Die kleinen Kinder, von denen sie träumen, hat keines von ihnen jemals gesehen. Erst als die Regenwürmer im Monsterwald ausgehen, machen sie sich – unterstützt von kräftig-derben Sprüchen, mit denen sie sich Mut machen – auf die Suche nach diesen unbekannten Wesen. So stapfen sie also durch den Monsterwald – nicht ahnend, dass zwei kleine Kinder ihnen immer näher kommen. Max und Erik besuchen gerade ihre Tante Gerda, die ganz in der Nähe vom Monsterwald wohnt. Und da man in Tante Gerdas schönem Garten nicht Fußball spielen darf, laufen sie über die Wiese auf den Wald zu ...Es ist ein Spiel mit dem wohligen Gruseln, das die Autorin hier mit ihren Lesern spielt, und das sie durch den Kunstgriff der abwechselnden Parallelhandlung in der sicheren Kinderwelt immer wieder unterbricht, umkeine Ängste aufkommen zu lassen. Dieses Buch über Monster haben sich die Leser von Saskia Hula ausdrücklich gewünscht – und sie hat dafür den richtigen Ton getroffen.
Bild Meine schönsten Geschichten von Gott
Autorin: Saskia Hula
Na klar, auch die Welt hatte einmal Geburtstag. Davon gibt’s viel zu erzählen. Oder hättest du gewusst, dass die Schmetterlinge einmal wunderschön singen konnten? Wenn da nicht die eifersüchtigen Vögel gewesen wären!
Tiefgründig und mit dem nötigen Humor erzählt dieses außergewöhnliche Geschichtenbuch viel Neues von Gott und der Welt und gibt nicht nur Kindern so manche Frage und Denkaufgabe mit auf den Weg. Bekannte Autorinnen und Autoren wie Folke Tegetthoff, Astrid Lindgren, Lene Mayer-Skumanz, Sigrid Heuck und Peter Morgenroth führen die gespannten Leser und aufmerksamen Zuhörer immer wieder auch tief unter die scheinbar so glatte Oberfläche des Lebens.
Das wunderschön farbig und graphisch illustrierte Buch mit übersichtlichem Schriftbild ist der vierte Band der bei Tyrolia erschienen „Schönsten Geschichten“. Ein Buch zum Selbstlesen, Vorlesen und Schenken.